Skunk #1

Cannabis Sorten
Skunk #1

Zuletzt aktualisiert 11. Mai 2022

Wusstest du, dass Skunk #1 eine fasst 50 Jahre alte Sorte ist? Im Gegensatz zu so vielen Sorten, die in den letzten zehn Jahren gezüchtet wurden, um dem modernen Geschmack zu entsprechen, ist Skunk no.1 ein alter Hase. Es ist eine der Blüten, über die die Babyboomer sprechen, wenn sie die alten Geschichten aus den 60ern auspacken.

Bis heute ist Skunk eine der beliebtesten Sorten geblieben. Ihre entspannende meditative Wirkung macht sie für Cannabisfans legendär. Was Skunk ausmacht, welche Wirkung die Strain hat und wie der Geschmack ist erfährst du in diesem Beitrag!

Ursprung von Skunk

Der genaue Ursprung von Skunk ist nicht ganz bekannt. Doch man geht davon aus, dass die Sorte durch die Kreuzung von afghanischen Indica-Sorten und berühmten Sativa Sorten wie Colombian Gold und Acapulco Gold entstanden ist.

Wie so viele andere Sorten auch, wurde die Sorte in Holland gezüchtet, doch Ihr genetischer Ursprung erstreckt sich über alle Teile der Welt.

Geschmack

Der Geschmack von Skunk ist sauer-erdig. Anfangs schmeckt man die Würze, anschließend verläuft der Geschmack in Richtung süßliche und saure Aromen. Der Geruch der Blüte ist ziemlich stark. Dementsprechend ist die Sorte nichts für undercover Konsumenten.

Wirkung

Laut Konsumentenberichten soll Skunk #1 zuerst eine geistig-meditative Wirkung haben und tiefgründig nachdenkend machen. Dazu wirkt sie aktivierend und etwas erhebend. Die Sorte wirkt aber auch körperlich und eignet sich daher perfekt für einen Serien- oder Filmeabend.

Sorge vorher für ausreichend Essen und Trinken, denn Skunk #1 soll hungrig und durstig machen.

Anbau

Baut man Skunk Indoor an, benötigt die Sorte 8-9 Wochen bis man sie ernten kann. Doch auch Outdoor kann man sie anbauen. Solange die Klimabedingungen stimmen, wächst die Pflanze gut. Außerdem ist Skunk resistent gegen Mehltau und Schimmel.